Zu Lebzeiten die eigene Bestattung planen? Auf jeden Fall!

7. September 2020

Eigene Bestattung planen

Die meisten Menschen denken so gut wie nie an den eigenen Tod. Dabei gehört er zum Leben genauso dazu wie die Geburt. Warum sollte man also nicht über etwas nachdenken, das jeden von uns eines Tages betrifft?

Vielleicht hat man sogar schon selbst die Situation erlebt, dass jemand, der einem Nahe stand, ganz unerwartet verstorben ist und man plötzlich mit Nachlassverwaltung, Bestattung und sonstigen Behördengängen völlig überfordert gewesen ist. Mit einem Testament lässt sich immerhin ein Teil des Aufwandes reduzieren. Doch wenn nie über die gewünschte Bestattung gesprochen wurde, wie soll man wissen, wie der / die Andere wirklich beerdigt werden wollte und welche Bekannten, Verwandte und Freunde eingeladen werden sollten?

Es ist daher wirklich hilfreich sich zu Lebzeiten konkrete Gedanken über die Art der Bestattung zu machen, also zum Beispiel Erd-, Feuer- oder Seebestattung. Das entlastet die Hinterbliebenen und vermittelt diesen zusätzlich das gute Gefühl ganz im Auftrag des Verstorbenen zu handeln.

Doch vor dem Gang einen Bestatter aufzusuchen, um die eigene Beerdigung zu planen, scheuen viele Menschen nach wie vor zurück. Wir möchten Ihnen diese Angst nehmen und haben eigens zu diesem Zwecke einen kostenlosen Vorsorgeordner für Sie vor Ort abholbereit liegen. Hier können Sie ganz bequem eintragen, wo sich relevante Unterlagen befinden (z.B. Personalausweis, Versicherungen, Geburtsurkunde, etc.), wer im Falle Ihres Todes informiert werden sollte und welche Form der Bestattung Sie wünschen. Daneben finden Sie wichtige Tipps zum Erbrecht und Verfassen eines Testaments.

Wir freuen uns schon darauf Sie persönlich zu beraten, damit Ihre Beerdigung nach Ihren Vorstellungen durchgeführt wird.

Täglich 24 Stunden im Trauerfall erreichbar

Gerade bei Bestattungen ist es wichtig, schnell und kurzfristig zu handeln. Daher bieten wir Ihnen unseren 24-Stunden-Service an.

+49 (0) 234 – 471097