Totensonntag: Am 24. November den Verstorbenen gedenken

17. November 2019

Totensonntag

Während Katholiken an Allerseelen (02. November) den Toten gedenken, gibt es bei den evangelischen Christen den Totensonntag, der alljährlich eine Woche vor dem 1. Advent statt findet. In diesem Jahr findet der Totensonntag am 24. November 2019. Eingeführt wurde dieser Feiertag 1816 durch den preussischen König Friedrich Wilhelm III. und ist bis heute in allen Bundesländern durch bestimmte Auflagen geschützt, z.B. keine Musik in Gaststätten. Deswegen wird er auch oft als „stiller Feiertag“ bezeichnet.

Wie gedenkt man Totensonntag den Verstorbenen richtig?

Totensonntag hat sich mit der Zeit auch als Feiertag für Nichtchristen durchgesetzt, so dass zahlreiche Menschen diesen Tag nutzen, um die Gräber Ihrer Verstorbenen zu besuchen und mit Blumen, Kerzen und Gestecken zu schmücken. Zusätzlich finden Gottesdienste – häufig sogar direkt am Friedhof – statt, in denen die Namen der Verstorbenen verlesen werden.

Übrigens feiern Christen an diesem Tag den Christkönigssonntag, welcher die wahre Herrschaft von Jesus Christus in Ewigkeit thematisiert.

Täglich 24 Stunden im Trauerfall erreichbar

Gerade bei Bestattungen ist es wichtig, schnell und kurzfristig zu handeln. Daher bieten wir Ihnen unseren 24-Stunden-Service an.

+49 (0) 234 – 471097